„Wohnungsbrand im Stockackerweg“ lautete die Einsatzmeldung der integrierten Leitstelle kurz vor 2 Uhr morgens. Das Führungs- und Lagezentrum des Polizeipräsidiums Konstanz bestätigte diese Meldung, da eine Streife bereits vor Ort war.

    Bei Eintreffen der ersten Kräfte stand die Wohnung im Erdgeschoss bereits in Vollbrand. Im 1.OG war die Fensterscheibe geplatzt und die Wohnung mit Brandgasen gefüllt. Diese standen beim Eintreffen der Kräfte kurz vor der Durchzündung. Die Bewohnerin dieser Wohnung war glücklicherweise nicht zuhause gewesen. Mit einem Strahlrohr wurde das Feuer von außen bekämpft, bis weitere Kräfte eingetroffen waren. Unter Atemschutz wurde das Gebäude nach Personen abgesucht und die Brandbekämpfung vorgenommen. Während den Löscharbeiten haben die Einsatzkräfte die Außenfassade aus Wärmedämmverbundplatten öffnen müssen.
    Der Rettungsdienst wurde durch die Module Erstversorgung, Transport, Betreuung und Führung der Einsatzeinheit 1 – Konstanz, dem Leitenden Notarzt und dem Organisatorischen Leiter Rettungsdienst verstärkt. Insgesamt waren 15 Personen durch die Einsatzkräfte zu betreuen. Verletzte gab es keine. Auch der Kreisbrandmeister machte sich vor Ort ein Bild von der Lage.
    Durch die Löscharbeiten und den massiven Schaden, der beim Brand entstanden ist, musste das Gebäude stromlos geschalten werden. Auch waren Wasser- und Heizungsrohre durch die Hitze geschmolzen. Die Stadtwerke Konstanz stellte auch diese ab. Die 15 Bewohner mussten anderweitig untergebracht werden.

    Zur Brandursache und näheren Angaben der Schadenshöhe verweisen wir an die Polizei Konstanz.

    Datum 19.12.2017
    Uhrzeit: 01:52 Uhr
    Einsatzstichwort: Feuer Gebäude
    Einsatzort: Stockackerweg
    Fahrzeuge: 6/10-1, 6/10-3, 6/19, 6/33, 6/44-1, 6/44-3, 6/74, 7/44-2 

    Christopher Kutschker

    Diesen Artikel teilen