Bewohner eines Wohnhauses in der Litzelstetter Straße, in unmittelbarer Nähe des Gerätehaus Wollmatingen, stellten am Samstagabend gegen 18:18 Uhr eine starke Rauchentwicklung im Treppenhaus statt. Der Rauch kam aus dem Keller des Hauses.

    Die Bewohner hatten alle das Gebäude verlassen, als die Feuerwehr kam. Mit einem C-Rohr drang der Angriffstrupp in das Gebäude vor. Im Keller fanden die Einsatzkräfte einen kleinen Rollwagen, in welchem leere Batterien gelagert wurden. Vermutlich war hier das Feuer entstanden, stellte der Einsatzleiter bei seiner abschließenden Begehung fest.
    Verletzt wurde niemand. Mit der Feuerwehr waren auch der Rettungsdienst und die Polizei im Einsatz.

    Datum 28.10.2017
    Uhrzeit: 18:18 Uhr
    Einsatzstichwort: Feuer Gebäude
    Einsatzort: Litzelstetter Straße
    Eingesetzte Kräfte: 20
    Fahrzeuge: 6/10-4, 6/44-1, 6/33, 7/19, 7/44-2

    Brandmeldeanlage

    Noch während der Einsatz in der Litzelstetter Straße am Laufen war, lief in der Feuerwache Steinstraße der Alarm der Brandmeldeanlage Rosenau auf. Grund hierfür war ein angebranntes Essen. Da die Drehleiter der Steinstraße aber bei dem Paralleleinsatz gebunden war, wurde die Technische Hilfe Einheit der Altstadt mit ihrer Drehleiter dazu alarmiert. 

    Datum 28.10.2017
    Uhrzeit: 18:29 Uhr
    Einsatzstichwort: BMA
    Einsatzort: Rosenau
    Eingesetzte Kräfte: 23 (5 in Reserve)
    Fahrzeuge: 1/33, 6/19, 6/44-3

    Christopher Kutschker

    Diesen Artikel teilen