Gegen Mittag kam es auf der Westtangente zwischen einem PKW und einem Kleinlastwagen zu einem schweren Verkehrsunfall. Hierbei wurden 3 Personen verletzt. Eine Person im Kleinlastwagen war eingeklemmt.

    Die Feuerwehr wurde zur technischen Befreiung der Person alarmiert. Die Fahrzeuge waren jeweils auf der linken Seite sehr stark demoliert. Bei dem Kleinlaster wurde sogar das linke Vorderrad abgerissen. Mit hydraulischen Geräten wie dem  Spreitzer –  der Schere und dem Rettungszylinder arbeiteten die Einsatzkräfte, in Absprache mit dem Notarzt, an einer patientengerechten Rettung an dem verunfallten Fahrzeug und dem Patienten. Um 12:28 Uhr war die Person aus dem Fahrzeug befreit und konnte dem Rettungsdienst übergeben werden. Zur Absicherung der Einsatzstelle verblieben die Einsatzkräfte der Feuerwehr noch vor Ort. Um 13:53 Uhr konnte die Feuerwehr wieder in das Gerätehaus einrücken. 

    Einsatzstichwort: Verkehrsunfall mit Personen
    Datum:  23.11.2017
    Uhrzeit: 11:47 Uhr
    Einsatzort: Westtangente
    Eingesetzte Kräfte: 12 Reserve: 1
    Fahrzeuge: 6/10-3, 6/19, 6/44-2, 6/52

    Klaus Menge

    Bild: Burkhard Romer

    VU-Westtangente

    Diesen Artikel teilen