Heute Nacht um kurz nach 3 Uhr kam es zu einem kurzen aber kräftigen Unwetter mit starken Sturmböen von über 150 Km/h im Stadtgebiet. Schwerpunkt des Unwetters waren die Altstadt und Petershausen mit dem Industriegebiet.

    Hier gab es zahlreiche Einsatzstellen mit entwurzelten Bäumen und heruntergefallenen Ästen.
    Insgesamt war die Feuerwehr bis Mittwoch Abend bei 40 unwetterbedingten, teils langwierigen, Einsätzen gewesen.

    Einsatzschwerpunkte waren:

    Brandmeldeanlagen
    Beginn der Einsätze waren zwei gleichzeitig auflaufende Brandmeldeanlagen im Bodenseeforum und in der Fachhochschule.  Bei beiden Einsatzstellen konnte schnell Entwarnung gegeben werden.

    Flachdach - Firmengelände
    Das Flachdach einer Firma in der Reichenauerstraße wurde durch den Sturm komplett heruntergerissen und die darunter befindliche Isolation gelöst. Die Feuerwehr sperrte mit dem Betreiber Teile des Gebäudes. Bei Tageslicht wird die Feuerwehr die Einsatzstelle erneut bewerten.

    Boot losgerissen
    Im Seerhein wurde ein Motorboot losgerissen und trieb nur noch an Teilstücken der Festmacher. Durch die Polizei wurde der Halter verständigt. Die Feuerwehr musste nicht weiter eingreifen.

    Schänzle Gelände
    Auf dem gesamten Gelände um das Schänzle herum, die Freifläche vor dem Europahaus und auf dem Fußweg am Parkplatz bis hin zum Wasser waren knapp 20 Bäume entwurzelt.

    Bäume auf Autos
    In der Rudolf Diesel Straße und auf dem Döbele Parkplatz wurden gleich mehrere Autos durch umgestürzte Bäume teils schwer beschädigt. In der Rudolf Diesel Straße mussten 2 Bäume durch die Feuerwehr freigeschnitten und dann mit Hilfe des Fahrzeugs 6/55 - Gerätewagen Transport, welcher einen Kran hat, weggehoben werden, damit das Fahrzeug abgeschleppt werden konnte.

    Einsatzstichwort:  Unwetter
    Datum: 02.08.2017
    Uhrzeit: 03:07 Uhr
    Einsatzort: Stadtteile Altstadt, Petershausen und Industriegebiet
    Eingesetzte Kräfte: 40 Einsatzkräfte
    Fahrzeuge: 1/10, 1/33, 1/44, 6/10-1, 6/10-3, 6/31, 6/33, 6/44-1, 6/44-3, 6/52, 6/55

    Christopher Kutschker

    Fotos: Christopher Kutschker

    Diesen Artikel teilen