Gegen 2:20 Uhr wurden die Feuerwehr und der Rettungsdienst durch die Polizei zu einem Verkehrsunfall in der Innenstadt nachgefordert. Ein Fahrzeug war von der Straße abgekommen und gegen eine Laterne geprallt.

    Beim Eintreffen des ersten Löschfahrzeugs war die Person bereits in der Behandlung vom Rettungsdienst. Die Feuerwehr übernahm die Ausleuchtung der Einsatzstelle. Außerdem wurde das Fahrzeug abgesichert und auslaufende Betriebsstoffe vor dem Eintreten in einen Abwasserkanal gelangen gestoppt.

    Zur Demontage der Laterne wurden die Stadtwerke Konstanz mit ihrem Bereitschaftsdienst angefordert. Sie prüfte, ob die Laterne stromlos geschalten war, sodass keine weitere Gefahr mehr von ihr ausging. Im Anschluss wurde sie durch die Einsatzkräfte und die Bereitschaft der Stadtwerke abgetrennt. Die Einsatzstelle wurde dann, nach dem Aufstellen von Warnschildern, der Polizei übergeben.

    Kurios:

    Im Oktober letzten Jahres wurde die Feuerwehr Konstanz auf die gleiche Stelle an die Bodanstraße gerufen. Damals war ein PKW gegenüber in ein Schaufenster gefahren.

    https://feuerwehr.konstanz.de/Aktuelles/Einsaetze/2017/Verkehrsunfall-in-der-Stadt/ 

    Einsatzstichwort: Verkehrsunfall
    Datum: 27.11.2018
    Uhrzeit: 2:20 Uhr
    Einsatzort: Bodanstraße
    Eingesetzte Kräfte: 15
    Fahrzeuge: 1/44, 6/10-4, 6/14, 6/44-2

    Christopher Kutschker

    Fotos: Lars Heilmann

    Diesen Artikel teilen