Ein angebranntes Essen löst in den Morgenstunden an Allerheiligen einen Rauchwarnmelder in der Eisenbahnstraße in Konstanz-Petershausen aus. Die Meldung erreichte die Zentrale in der Steinstraße gegen 04:30 Uhr.

    Die anrückenden Kräfte des Löschbereichs Petershausen stellten eine Rauchentwicklung im 4. OG des Wohnhauses fest. Der Wohnungsinhaber öffnete die Wohnung selbst. Das angebrannte Essen wurde vom Herd genommen. Der Rettungsdienst begutachtete den Bewohner. Er konnte vor Ort bleiben. Eine weitere Behandlung war nicht erforderlich.

    Die Feuerwehr leitete eine Querlüftung ein. Die Wohnung konnte sodann wieder an den Wohnungsinhaber übergeben werden.

    Es entstand geringer Sachschaden, Personen wurde keine verletzt.

    Datum 01.11.2018
    Uhrzeit: 04:30 Uhr
    Einsatzstichwort: Feuer Gebäude
    Einsatzort: Eisenbahnstraß
    Eingesetzte Kräfte: 20, Reserve 2
    Fahrzeuge: 6/10-4, 6/44-1, 6/33, 6/44-3, 6/19, 

    Klaus Menge

    Diesen Artikel teilen