Um 15:17 Uhr wurde die Feuerwehr Konstanz zu einem Gefahrguteinsatz in die Spanierstraße gerufen. In einer Wohnung hatte ein Chemie-Student mit chemischen Substanzen hantiert, wobei der Stoff ausgaste. Der Stoff ist gesundheitsgefährdend und im gasförmigen Zustand hoch entzündlich.

    Die Feuerwehr Konstanz alarmierte den Gefahrgutzug mit den Komponenten Führung, Brandschutz und Dekontamination. Die Spanierstraße wurde im Bereich der Einsatzstelle für die Dauer des Einsatzes komplett gesperrt.

    Durch Befragung des Chemie-Studenten stellte sich die Situation dar, dass das Behältnis auf der Fensterbank im 1.OG stand. In der Wohnung war aber mit noch weiteren Gefahrstoffen zu rechnen. Einsatzkräfte in Schutzanzügen des Gefahrgutzuges haben über die Drehleiter daraufhin das Gefäß geborgen und gesichert.

    Der Rettungsdienst war mit den Module Erstversorgung, Betreuung und Führung alarmiert. Er betreute und versorgte die Bewohner des Gebäudes. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten das Gebäude, kontrollierten die übrigen Gefahrstoffe in der Wohnung und belüfteten das Gebäude, um die entzündlichen Gase aus der Wohnung zu bekommen.

    Im Laufe des Einsatzes löste im Gebäude ein Rauchmelder aus. Da hier die Gefahr bestand, dass durch ein Feuer die Gase in Brand geraten würden, wurde das Gebäude zügig abgesucht, jedoch konnte nichts mehr festgestellt werden. Vermutlich gab es durch die Belüftung Staubaufwirbelungen, die die Rauchmelder auslösen ließen.

    Während dem Einsatz vermeldeten 4 Einsatzkräfte des Rettungsdienstes, die direkt mit dem betroffenen Studenten zu tun hatten, Kopfschmerzen, Übelkeit und teilweise Atmungsprobleme. Alle vier wurden ins Klinikum zur Untersuchung verbracht. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr, die direkten Kontakt mit dem Patienten oder der Wohnung hatten, wurden dekontaminiert und erhielten eine Ersatzkleidung. Die Bewohner des betroffenen Gebäudes und der Student wurden vom Rettungsdienst untersucht und teils ins Klinikum zur weiteren Behandlung verbracht.

    Einsatzstichwort: Gefahrgutaustritt
    Datum: 20.01.2018
    Uhrzeit: 15:17 Uhr
    Einsatzort: Spanierstraße
    Eingesetzte Kräfte: 54 (Reserve: 14)
    Fahrzeuge: 54, 91, 6/10-1, 6/10-4, 6/12, 6/19, 6/33, 6/44-1, 6/44-3, 6/74, 7/65-2, 8/19, 8/42

    Christopher Kutschker

    Fotos: M. Obermaier

    Diesen Artikel teilen