Durch aufmerksame Passanten wurde gegen halb 11 ein Lichtsignal unter Wasser auf Höhe des Rheinkilometers „0“ gemeldet. Da es nicht klar war, ob es sich hier eventuell um ein SOS-Signal eines Tauchers handelt, wurden die Rettungskräfte der Feuerwehr, der DLRG Ortsgruppe Konstanz, die Polizei und der Rettungsdienst alarmiert.

    Die Erkundung der Feuerwehr bestätigte die Lichtsignale in der Mitte des Rheins an der neuen Rheinbrücke. Das Mehrzweckboot der Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab und transportierte die Einsatztaucher der DLRG an die Einsatzstelle. Diese fanden unter Wasser eine Fahrradlampe. Wie die Leuchte ins Wasser gelangte, konnte nicht geklärt werden. Somit war kein weiterer Einsatz für die Kräfte notwendig. 

    Einsatzstichwort: Person in Wasser
    Datum: 05.04.2018 
    Uhrzeit: 22:35 Uhr
    Einsatzort: Seerhein zwischen alter Rheinbrücke und Radbrücke
    Eingesetzte Kräfte: 15
    Fahrzeuge: 6/10-1, 6/10-3, 6/19, 6/58, 79-2

    Christopher Kutschker

    Diesen Artikel teilen