Am Freitag um 11:41 Uhr wurden die Löschbereiche Wollmatingen und Petershausen zusammen mit den Kräften der hauptamtlichen Wache mit dem Stichwort „Feuer Gebäude“ in den Taborweg alarmiert. Vor Ort wurde durch einen Trupp unter Atemschutz ein Schwelbrand im Deckenbereich festgestellt.

    Beim Öffnen der Decke wurde ein im Dach angesiedeltes Wespennest mit der Kettensäge zerstört. Aufgrund der hierdurch ausströmenden Wespen musste die Brandbekämpfung im Brandraum unterbrochen werden. Trotz des sofortigen Rückzuges wurde dabei ein Kamerad durch eine Wespe im Bereich des Halses gestochen und musstenach einer Erstversorgung durch die Feuerwehr sowie dem anwesenden Rettungsdienst zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus verbrachtwerden.

    Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde nach dem Beseitigen des Wespennestes die Brandbekämpfung wieder aufgenommen. Unter anderem wurde mit der Hilfe der Drehleitereinige Dachziegel entfernt,um an die im Dach befindlichen Glutnester besser heranzukommen.

    Gegen 14 Uhr konnte der Einsatz vor Ort beendet werden.

    Einsatzstichwort: Feuer Gebäude
    Datum: 10.08.2018
    Uhrzeit: 11:41
    Einsatzort: Taborweg
    Fahrzeuge: 6/10-3, 6/19, 6/33, 6/44-1, 6/44-3, 7/44-2 

    Nino Wilhelm

    Fotos: Lars Heilmann

    Diesen Artikel teilen