Gemeinsame Pressemitteilung der Stadtwerke Konstanz und der Feuerwehr Konstanz

    In Teilen der Konstanzer Altstadt hat es am Dienstagabend einen längeren Stromausfall gegeben. Betroffen waren Bereiche zwischen Inselhotel und Bodanstraße. Ursache war ein doppelter Erdschluss im Stromnetz. Da es in einem Kanal in der Dammgasse zeitgleich zu Detonationen kam, wurde die Feuerwehr Konstanz alarmiert. Mehrfach war ein lauter Knall zu hören. Durch Messungen stellte die Feuerwehr fest, dass sich Methangas aus dem Abwasserkanal entzündet hatte. Die Feuerwehr vermutet als Ursache den Erdschluss an einer Muffe. Vermutlich kam es durch erhitztes Öl an der defekten Muffe zu Kurzschlüssen, wodurch sich das Methangas entzündete.

    Die Feuerwehr sperrte vorsichtshalber die Hotels in der Nachbarschaft und das Parkhaus in der Dammgasse. Die Gebäude wurden nicht evakuiert, da keine direkte Gefahr bestand.

    Der Strom fiel um 20 Uhr aus. Die Mitarbeiter der Stadtwerke suchten fieberhaft nach der Stelle des zweiten Erdschlusses, konnten ihn aber lange Zeit nicht finden. Die ersten Haushalte konnten nach rund eineinhalb Stunden zugeschaltet werden, in anderen dauerte es über zwei Stunden.

    Einsatzstichwort: Feuer Gebäude
    Datum: 03.04.2018 
    Uhrzeit: 20:07 Uhr
    Einsatzort: Dammgasse
    Eingesetzte Kräfte: 35
    Fahrzeuge: 1/10, 1/44, 6/10-1, 6/12, 6/33, 6/44-1

    symbolbild_stromausfall_dammgasse

    Diesen Artikel teilen