Heute Abend gegen 19 Uhr wurde die Drehleiter der Feuerwehr Konstanz zu einem bestätigten Dachstuhlbrand auf die Insel Reichenau angefordert. Als die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr Reichenau an der Einsatzstelle eintrafen und die Flammen bereits auf dem Dach des Wohnhauses schlugen, wurde dazu noch ein Löschzug der Feuerwehr Konstanz nachgefordert. Für die Kommunikation an der Einsatzstelle wurde dann noch die Führungsgruppe alarmiert.

    Vor Ort unterstütze die Feuerwehr Konstanz die örtliche Einsatzleitung der Feuerwehr Reichenau und übernahm einen Einsatzabschnitt. Da die Wasserversorgung an der Einsatzstelle sich als schwierig gestaltete, rückte das Wechselladerfahrzeug mit dem Abrollbehälter Schlauch nach. Der Kreisbrandmeister, die Feuerwehr Radolfzell mit dem Abrollbehälter Atemschutz und die THW OVs Konstanz und Singen sind ebenfalls noch in den Einsatz gekommen. Während des Einsatzes konnten sich die Einsatzkräfte im Posten der Wasserschutzpolizei Reichenau aufwärmen. 

    Einsatzstichwort: Überlandhilfe / Dachstuhlbrand
    Datum: 08.01.2018
    Uhrzeit: 19:03 Uhr
    Einsatzort: Insel Reichenau, Stedigasse
    Eingesetzte Kräfte: etwa 50 Einsatzkräfte
    Fahrzeuge: 1/33, 6/10-2, 6/10-4, 6/12, 6/33, 6/44-1, 6/74, 7/19, 7/44-1, 7/65-3

    Christopher Kutschker

    Dachstuhlbrand

    Diesen Artikel teilen