Ein großes Aufgebot von Rettungskräften war bei einem Brand in Konstanz-Fürstenberg im Einsatz. Die Bewohner einer Wohnung in der Leipziger Straße hatten vergessen, ihren Herd auszuschalten

    Blaulicht zuckt durch die enge Straße, zwei Rettungswagen und ein Notarzt sind sicherheitshalber vor Ort. Die Feuerwehr ist in großer Personalstärke gekommen. Nachdem aus einem Haus in der Leipziger Straße im Konstanzer Stadtteil Fürstenberg eine dichte Rauchwolke aufgestiegen war, kam es am Mittwochabend zu einem großen Einsatz. Denn zunächst war nicht klar, on in der Wohnung noch Personen vermisst werden, hieß es vor Ort von den Einsatzkräften. Nach wenigen Minuten stand aber fest. Personen sind zum Glück nicht zu Schaden gekommen, die Bewohner waren gar nicht in ihrer Wohnung. Offenbar hatten sie vergessen, dass ihr Elektroherd noch eingeschaltet war. Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst konnten schnell wieder einrücken.

    Quelle: Südkurier Konstanz

    Diesen Artikel teilen