Ausgelaufenes Hydrauliköl führte heute Nachmittag gegen 16:00 Uhr zum Einsatz für die Ölwehr.

    Ausgelaufenes Hydrauliköl führte heute Nachmittag gegen 16:00 Uhr zum Einsatz für die Ölwehr. Bei der jährlichen Wartung einer Hochleistungswasserpumpe durch einen Serviceanbieter entstand ein Rücklaufstau. In Folge dessen wurde ein Simmerring beschädigt und führte zum Ausfluss von 20-30 Litern Hydrauliköl. Sofortiges Abschalten und an Land ziehen der Pumpe hat schlimmere Auswirkungen verhindert. Die Ölverunreinigung an einer Rampe im BSB-Hafen konnte mit Hilfe von Bindemittel aufgenommen werden. Mit einem Mehrzweckboot wurde eine Verunreinigung des Sees kontrolliert und konnte ausgeschlossen werden. Eingesetzt wurden 4 hauptamtliche Kräfte sowie 13 Ehrenamtliche mit 6/52 RW 2 Rüstwagen,   6/55  GWKran mit Mehrzweckboot , 6/74 LKW mit Sperrenhänger,  6/19 MTW  Mannschaftstransportwagen,  6/10-1 Komandowagen und  6/10-3 Einsatzleiter/Wachleiter Fahrzeug.

    fg

    Diesen Artikel teilen