Starke Verrauchung in einem verlassenen Fabrikgebäude in der Steinstraße und Feuer im EG und DG.

    Ein Passant hat über den Notruf 112 die Einsatzleitstelle über eine Rauchentwicklung in einem alten Fabrikgebäude in der Steinstraße informiert. Bei Ankunft der Feuerwehr wurden die anrückenden Kräfte vorbildlich von Passanten eingewiesen. Aus einem kaputten Fenster war Rauch ersichtlich. Zugang zum Gebäude konnte sich auf der Gebäuderückseite (Innenhof) geschafft werden. Dazu hat die Feuerwehr ein Zufahrtstor aufgebrochen. Ein Trupp unter Atemschutz ist zur Menschenrettung und Brandbekämpfung mit einem C-Rohr im Erdgeschoss vorgerückt. Im Erdgeschoss hat ein Altpapierhaufen gebrannt, welcher abgelöscht und mit Wärmebildkamera kontrolliert wurde. Da zu diesem Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich Personen im Gebäude befinden, wurde das Objekt Etage für Etage gründlich abgesucht. Im Dachgeschoss des vier-stöckigen Gebäudekomplexes wurde im Holzboden offenes Feuer entdeckt. Nach erstem Ablöschen wurde der Holzboden großflächig geöffnet und Glutnester beseitigt und der Bereich mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Die Polizei hat gleichzeitig weitere Gebäudeteile auf Personen und Brände kontrolliert. Im Großteil des Gebäudes wurden die Pulverlöscher von unbekannten Dritten abgedrückt. Das Gebäude wurde anschließend gelüftet und an die Polizei übergeben. Die Klärung über die Brandursache übernimmt die Polizei. Das Schadensausmaß wird ebenfalls von der Polizei ermittelt.

    Einsatzstichwort:  Feuer Gebäude
    Datum:
    12.06.2016
    Uhrzeit:
    19.12 Uhr
    Einsatzende: 21.15 Uhr
    Einsatzort:
    Steinstraße
    Eingesetzte Kräfte:
    circa 25 davon 3 hauptamtliche Kräfte
    Fahrzeuge:
    6/19; 6/44-01; 6/44-03; 6/33; 6/74; 6/10-04

    fg

    Diesen Artikel teilen