Kurz nach 17:00 Uhr am Donnerstagabend forderte der Kommandant der Feuerwehr Reichenau telefonisch Unterstützung durch die Ölwehr bei der Einatzzentrale der Feuerwehr Konstanz an.

    Durch einen technischen Defekt an einem Motorboot, welches im Yachthafen der Insel Reichenau festgemacht war, traten Betriebsstoffe in Form von größeren Mengen Öl ins Hafenbecken aus.

    Die Sondereinheit "Ölwehr" der Feuerwehr Konstanz wurde daraufhin alarmiert und sicherte das bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht aus dem Hafenbecken ausgetretene Öl mittels mehrerer Ölsperren. Die Kräfte der Freiw. Feuerwehr Reichenau unterstützten den Einsatz mit Personal vor Ort. Das havarierte Boot wurde mit Ölsperren umschlossen, die ebenfalls anwesende Wasserschutzpolizei ermittelt noch die Ursache.

    Parallel dazu mussten die Kollegen der hauptamtlichen Abteilung kurz vor 18:00 Uhr zur Unterstützung des Rettungsdienstes mit der Drehleiter zu einer Personenrettung in die Breslauerstrasse. 

    Einsatzstichwort:  Ölaustritt-See
    Datum: 12.05.2016
    Uhrzeit: 17:14 Uhr
    Einsatzort: Insel Reichenau-Yachthafen
    Eingesetzte Kräfte: 10
    Fahrzeuge: 6/52; 7/65-2; 6/10-4; Ölsperrenhänger, MZB-1

    JJ

    Diesen Artikel teilen