Nach einem Rohrschaden im Seewasserwerk in Staad sind Teile des Pumpwerks am Montag , 19. Dezember, unter Wasser gestanden.

    Daher mussten die Stadtwerke Konstanz Pumpen außer Betrieb nehmen. Die Freiwillige Feuerwehr Konstanz pumpte das Wasser aus dem his torischen Gebäude des Seewasserwerks ab. Die Wasserversorgung war jederzeit gewährleistet, sie erfolgte über die beiden Hochbehälter Friedrichshöhe und Purren sowie über die Notwasserversorgung, die gemeinsam mit der Schweizer Nachbarstadt Kreuzlingen betr ieben wird. „Die Notwasserversorgung hat sich einmal mehr bewährt“, sagte Wolfgang Fettke, der Leiter des Bereiches Trinkwasser bei den Stadtwerken. Ab Mittwoch wird die komplette Versorgung wieder über das Seewasserwerk erfolgen.

    Pressemeldung der Stadtwerke Konstanz

    Einsatzstichwort:  Technische Hilfe / Rohrbruch
    Datum: 19.12.2016
    Uhrzeit: 14:40 Uhr
    Einsatzort: Wasserwerk Konstanz
    Fahrzeuge: 1/10, 6/10-1, 6/19, 6/44-1, 6/44-3, 6/65-1 mit AB Schlauch, 6/74, 7/19


    Diesen Artikel teilen