Auch in diesem Jahr wurde im Januar eine Delegation des Gefahrgutzuges der Feuerwehr Konstanz zum Jahresraport der Feuerwehr Weinfelden geladen. Neben einer Übersicht der im Jahr 2017 durchgeführten Einsätze und Übungen der Feuerwehr Weinfelden, wurden auch die Beförderungen durchgeführt.

    Anders wie bei den Feuerwehren in Deutschland, sind die Dienstgrade der Feuerwehren der Schweiz sehr nah an die Dienstgrade des Militärs angegliedert.

    So gibt es statt Feuerwehrmann/frau den Dienstgrad Soldat/in oder statt Brandmeister/in den Dienstgrad Leutnant.

    Jedoch wird auch bei den Schweizer Feuerwehren mit Wasser gelöscht.

    Die Feuerwehr Weinfelden stellt für den Kanton Thurgau die Chemiewehr und somit hat die Feuerwehr Konstanz mit dem Gefahrgutzug traditionell eine sehr gute Beziehung mit der Feuerwehr Weinfelden.

    Mindestens einmal im Jahr treffen sich die beiden Sondereinheiten zu einer Übung oder auch Besichtigung, jeweils abwechselnd in Deutschland oder der Schweiz. Im Sommer 2017 durften wir die Kehrichtverwertungsanlage in Weinfelden, wo auch der Konstanzer „Kehricht“ verwertet wird, besichtigen. Danach konnte bei einem gemütlichen Vesper das neue Feuerwehr Depot der Feuerwehr Weinfelden besichtigt werden.

    Wer Spaß an solchen Aktivitäten, wie auch der Umgang mit Gefahrgut und Technik sich zutraut, darf gerne zu einem Schnupperdienst in den G-Zug kommen. Einfach über die Mail Adresse    gefahrgutzug@feuerwehr-konstanz.de    die Zugführung kontaktieren.

    Dietmar Berger

    Diesen Artikel teilen