Zu insgesamt sechs Kleinbränden wurde die Feuerwehr Konstanz in den Morgenstunden des 1.Januar 2019 gerufen.

    Um 00:51 Uhr brannte in der Riedstraße im Stadtteil Wollmatingen ein Müllcontainer. Bei Eintreffen der Feuerwehr war dieser von der Polizei mit einem Feuerlöscher bereits teilweise gelöscht. Mit einem C-Rohr wurden die restlichen Glutnester abgelöscht.

    Um 01:11 Uhr wurde die Feuerwehr wiederum zu einem brennenden Müllcontainer, in die Max-Stromeyer-Straße im Gewerbegebiet gerufen. Nach Abschluss der Löscharbeiten in der Max-Stromeyer-Straße wurde im Salesianerweg im Stadtteil Petershausen ein brennender Mülleimer gemeldet. Dieser wurde von der Feuerwehr gelöscht.

    Um 01:44 Uhr wurde die Feuerwehr dann nach Wallhausen, in die Heinrich-von-Tettingen-Straße gerufen. Dort war ein Altkleidercontainer in Brand geraten. Die Feuerwehr öffnete den Container und löschte den brennenden Inhalt mit einem C-Rohr ab. Die Einsatzstelle wurde nach Abschluss der Löscharbeiten an die Polizei übergeben.

    Um 01:52 Uhr kam der Alarm zu einer brennenden Europalette im Taborweg im Stadtteil Petershausen. Nach dem Ablöschen der Palette im Taborweg wurde um 02:07 Uhr die nächste brennende Europalette mit Resten eines Feuerwerks, diesmal am Bahnhof Wollmatingen, gemeldet.

     

    Um 03:00 Uhr waren alle Einsatzkräfte zurück im Gerätehaus.

    Maximilian Obermaier

    Diesen Artikel teilen