Kurz nach 18:00 Uhr wurde der Feuerwehr Konstanz eine unklare Rauchentwicklung auf dem Uferweg zur Marienschlucht nahe Wallhausen gemeldet. Da der Uferweg zwischen Wallhausen und Bodmann sowie die Marienschlucht vom Wasser aus am besten zu erreichen ist, wurde neben der hauptamtlichen Wache die Öl-Wehr alarmiert.

Die Erkundung gestaltete sich anfangs schwierig, da der Uferweg mit Fahrzeugen nicht befahren werden kann. Zufällig legte zeitgleich das Feuerlöschboot der Feuerwehr Überlingen im Hafen in Wallhausen an. Die Kameraden aus Überlingen boten ihre Hilfe an und wurden zur Erkundung von der Seeseite aus losgeschickt. Nach kurzer Zeit meldete das Feuerlöschboot eine Feuerstelle, an welcher sich mehrere Personen aufhielten. Das Feuer wurde gelöscht und die Personen aufgefordert den Bereich zu verlassen. Eine weitere Feuerstelle Richtung Bodman entdeckte die Wasserschutzpolizei Überlingen bei diesem Einsatz. Diese wurde von der Polizei gelöscht und die Personen ebenfalls zum Verlassen des Uferwegs aufgefordert. Es konnte keine weitere Rauchentwicklung oder Feuerstelle entdeckt werden. Weiter Maßnahmen durch die Feuerwehr Konstanz waren somit nicht erforderlich.

Ein großes Dankeschön geht an die Kameraden der Feuerwehr Überlingen für die schnelle und unkomplizierte Hilfe.

Hinweis:

Die Marienschlucht wurde im März 2015 nach einem schweren Unfall gesperrt. Nach einem Erdrutsch im Juni 2015 ist der Uferweg zwischen Wallhausen und Bodman ebenfalls gesperrt.

 

Einsatzstichwort: Unklare Rauchentwicklung

Datum: 19.09.2020

Uhrzeit: 18:05 Uhr

Einsatzort: Uferweg zwischen Wallhausen und Bodman

Eingesetzte Kräfte: 14, Reserve: 4

Fahrzeuge: 6/10-4, 6/44-1, 6/55 mit Mehrzweckboot auf Anhänger, 5/19 mit Schlauchboot auf Anhänger und 7/19

Maximilian Obermaier