Beim zweiten thyssenkrupp Towerrun in Rottweil konnten unsere Sportler am Sonntag den 15.09.2019 erneut ihr hohes Leistungsniveau unter Beweis stellen. Für das Team Ferdinand Oser und Sven Reuter (Team Feuerwehr Konstanz) stand nicht weniger als die Titelverteidigung in der Königsklasse, der Feuerwehr-Wertung mit angeschlossenem Atemschutzgerät, auf dem Plan. Mit einem hauchdünnen Vorsprung von 2 Sekunden vor dem zweiplatzierten Team waren die beiden bei der Mission Titelverteidigung erfolgreich. Mit ihrer Zeit von 15:06 Minuten zeigten sich die beiden sehr zufrieden und freuten sich über den zweiten Sieg in der Gesamtwertung.

    Auch ein Mix-Team, bestehend aus Sydney Albrecht und Dominik Oser (Team FW/RD Konstanz) stellten sich erstmalig der Herausforderung in Rottweil. Mit einer Zeit von 17:45 Minuten erreichten sie als erstes Mix-Team das Ziel und konnten sich nicht nur über den Sieg, sondern auch über einen neuen Streckenrekord (Wertungsklasse Mix-Team Feuerwehr mit angeschlossenem Atemschutzgerät) freuen. 

    Das dritte Team vom Bodensee, bestehend aus Andreas Wilhelm und Alan Dittrich (Team MImimi FW FN/KN) freuten sich über den 75. Platz der Gesamtwertung, mit 24:53 Minuten.

    Alle drei Teams starteten in der Königsklasse, der Feuerwehr-Wertung mit angeschlossenem Atemschutzgerät. Zu dem Atemschutzgerät mitsamt Maske mussten die Kameraden die vollständige Schutzausrüstung, bestehend aus Überjacke und Überhose, Schutzhandschuhen, Feuerwehr-Sicherheitsstiefel und Feuerwehrhelm tragen. Mit der rund 20 Kilo schweren Schutzausrüstung galt es die 1390 Stufen (232 Höhenmeter) zu überwinden.

    Die Kameraden der Feuerwehr Konstanz gratulieren. 

    Maximilian Obermaier

    GruppeKN

    Diesen Artikel teilen